Intensivierte Reha-Nachsorge (IRENA)

Die IRENA ist ein Nachsorgeprogramm der Deutschen Rentenversicherung und kann auf Empfehlung des Reha-Arztes im Anschluss an eine ambulante oder stationäre Rehabilitation durchgeführt werden.

Sie dient der Festigung und Stabilisierung des Rehabilitationserfolges.

Dauer:

  • 24 Termine á 90 bis 120 min, 1 bis 2x wöchentlich
  • Dauer bis zu 6 Monaten


Antrag, Kosten, Bedingungen

  • Beginn spätestens nach 3 Monaten
  • Für Versicherte, die eine Leistung zur medizinischen Rehabilitation der Deutschen Rentenversicherung erhalten
  • Nachsorgeempfehlung während der ambulanten oder stationären Rehabiltiation, gilt als Kostenzusage
  • Möglichst zeitnaher Beginn nach der ambulanten oder stationären Rehabilitation
  • Ärztliche Aufnahme bei Fremdzuweisung